KINO IM DIALOG – HEUTE BIN ICH SAMBA

DI 03.03.2015 // 20.00
HEUTE BIN ICH SAMBA – KINO IM DIALOG
// TICKETS BUCHEN
VON ERIC TOLEDANO, OLIVIER NAKACHE // FR 2014 // FSK 6 // 120MIN.

Samba (Omar Sy) lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson (Tahar Rahim) ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice (Charlotte Gainsbourg), die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegen, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen…

Gäste: Ingeborg Heck-Böckler (Amnesty International, Save me-Kampagne) und in Aachen lebende Flüchtlinge // Moderation: Amien Idries (Politikredaktion Aachener Zeitungsverlag)

WELTFRAUENTAG AM 08.03.2015

11.00 UHR
WE WANT SEX // TICKETS BUCHEN
von Nigel Cole // GB 2010 // 113 Min.
In Kooperation mit KOMBA Gewerkschaft

frontWenn Rita und ihre Kolleginnen im britischen Ford-Werk Dagenham häufig nur mit Dessous bekleidet arbeiten, hat das auch Ende der 60er-Jahre nur wenig mit der anrollenden Sexwelle zu tun, sondern vielmehr mit der unerträglich heißen und stickigen Luft in der Fabrikhalle. Bald platzt den Arbeiterinnen endgültig der Kragen. Angeführt von der beherzten Rita treten die Frauen in Streik: bessere Arbeitsbedingungen und “equal pay” – gleicher Lohn für gleiche Arbeit – so ihre simplen, aber prägnanten Forderungen. Doch von der Konzernleitung und bald auch ihren Ehemännern schlägt den Frauen heftiger Widerstand entgegen. Da trifft von unerwarteter Seite Schützenhilfe ein: Kerle, zieht euch warm an, London, wir kommen!


15.00 UHR
DAS MÄDCHEN HIRUT // TICKETS BUCHEN
von Zeresnay Berhane Mehari // ET/US 2010 // 99 Min.
In Kooperation mit Amnesty International (Asylgruppe Aachen) & Terre des Femmes

phpThumb_generated_thumbnailÄthiopien im Jahre 1996. Die Anwältin Meaza Ashenafi kämpft mit ihrer Organisation für die Rechte der Frauen und Kindern in ihrem Land. Dabei legt sie sich immer wieder mit den Behörden in ihrem Land an. Als die Anwältin vom schrecklichen Schicksal der 14-jährigen Hirut hört, beschließt sie sofort den Fall anzunehmen. Das junge Mädchen wurde auf dem Heimweg von der Schule von einem älteren Landwirt gekidnappt und vergewaltigt, um sie gemäß der örtlichen Traditionen, der „Telefa“, anschließend zur Frau zu nehmen. Doch dem mutigen Mädchen gelang die Flucht und es tötete dabei seinen Peiniger. Nun droht Hirut die Todesstrafe und sie wird festgenommen. Um das Leben des Mädchens zu retten muss Meaza den fast aussichtslosen Kampf gegen jahrhundertalte Traditionen und patriarchalischen Glaubenssätzen aufnehmen.

DAS MÄDCHEN HIRUT beruht auf wahren Begebenheiten und wurde von der UN-Botschafterin Angelina Jolie mitproduziert. Der Film gewann zahlreiche Publikumspreise, u.a. beim Sundance Filmfestival sowie der Berlinale und wurde für den Oscar als bester ausländischer Film eingereicht.

 

GANZTÄGIGER AMNESTY-INTERNATIONAL-INFOSTAND IM FOYER

GAY- & L-FILMNACHT

EINMAL IM MONAT PRÄSENTIEREN WIR AUF INITIATIVE DER SALZGEBER & CO MEDIEN GMBH QUEER CINEMA, DAS NACH WIE VOR AUF DEUTSCHEN LEINWÄNDEN UND IN DEN DVD-REGALEN UNTERREPRÄSENTIERT IST.

GAY-FILMNACHT

20.03.2015 // 22.15
SOMETHING MUST BREAK
von Ester Martin Bergsmark · SE 2014 · 81 Minuten · schwedische OF mit deutschen UT · FSK 16 beantragt · Mit Saga Becker, Iggy Malmborg, Shima Niavarani, Mattias Åhlén, Daniel Nyström, Axel Petersén, Emil Almén u.a.

Martin Bergsmarks (SHE MALE SNAILS) erster Spielfilm entstand nach dem Roman “You Are the Roots that Sleep Beneath My Feet and Hold the Earth in Place” des Co-Autors Eli Levén. SOMETHING MUST BREAK wurde beim Internationalen Filmfestival Rotterdam mit dem Tiger Award ausgezeichnet, beim Internationeln Filmfestival Göteborg erhielt Bergsmark das Mai-Zetterling-Stipendium.

“Eine freischwebende persönliche Reise, die den Schmerzen und Freuden der Intimität nachspürt, nacherzählt mit zärtlichen Figurenzeichnungen und getragen von einem ernsthaften wie spielerischem Gebrauch der Sprache des Kinos.”

Jury Internationales Filmfestival Rotterdam 2014

L-FILMNACHT

27.03.2015 // 22.15
LIEB MICH!
von Maris Pfeiffer · DE 2000 · 85 Minuten · deutsche Originalfassung · mit Julia Richter, Naomi Krauss, Oliver Stokowski, Jannick Dittmann, Iris Radunz, Andrea Roye, Gabriela Maria Schmeide u.a.

Die sympathische, zupackende Kathrin führt ein ganz normales Leben: sie ist mit Peter verheiratet, hilft ihm in seinem Sanitärbetrieb, sie kommen einigermaßen zurecht. Als Sohn Nicki eingeschult wird, lernt sie die neue Lehrerin kennen, die so attraktiv ist, dass die Mütter Angst um ihre Männer haben. Doch Elena ist lesbisch. Für Kathrin öffnet sich plötzlich eine neue Welt, sie beginnt eine Affäre, und Peter sieht hilflos zu. Doch was kommt nach dem Rausch? Für welches Leben soll sich Kathrin entscheiden? Gemeinsam mit Elena und Peter findet sie zu einer überraschenden Lösung…

Maris Pfeiffers Beziehungsdrama, mit Julia Richter (KOMMT MAUSI RAUS?!) in der Hauptrolle, war einer der erfolgreichsten und klischeefreisten Liebesfilme der deutschen Fernsehgeschichte.

“Eine aufwühlende und unter die Haut gehende Geschichte voller Windungen, aber ohne Abwegigkeiten.” (NWZ Journal)

“Eine derart leise und psychologisch differenzierte Personenführung ohne jeden aufgesetzten Klamauk ist selten geworden im deutschen Fernsehen. LIEB MICH! ist von einer Qualität, die zugleich berührt wie unterhält, die Geschichten aus dem Leben erzählt ohne Grauschleier und Gags, die Menschen zeigt, wie sie wirklich sind: facettenreich, widersprüchlich und sehr liebenswert!” (Der Tagesspiegel)

“Ein märchenhaft gut gelungener Film!” (Süddeutsche Zeitung)

“Julia Richter ist als hin- und hergerissene Mutter, Geliebte und Ehefrau glänzend!” (Zitty)

KLEINES FILMFEST ZUR ÖKOLOGISCHEN LANDWIRTSCHAFT

Zum Start des gleichnamigen Dokumentarfilms von Phie Ambo präsentieren der KLENKES und das Apollo Kino&Bar: VIEL GUTES ERWARTET UNS – Kleines Filmfest zur ökologischen Landwirtschaft.

Start ist Do., 19.03.2015. Tickets sind ab sofort erhältlich.


DOWNLOAD
FILMINFO UND SPIELPLAN


19.03.: 16.00 // 20.03.: 20.00 // 21.03.: 15.00 // 22.03.: 13.30 // 23.03.: 18.00 // 24.03.: 16.00
DER BAUER UND SEIN PRINZ

VON BERTRAM VERHAAG // MIT PRINCE CHARLES, DAVID WILSON // 80MIN. // DE 2014


19.03.: 18.00 // 22.03.: 17.00
DER BAUER DER DAS GRAS WACHSEN HÖRT

VON BERTRAM VERHAAG // MIT MICHAEL SIMML // 45MIN. // 2010
UND
DER BAUER MIT DEN REGENWÜRMERN
VON BERTRAM VERHAAG // MIT SEPP & IRENE BRAUN // 45MIN. // 2007


19.03.: 20.00 // 20.03.: 18.00 // 21.03.: 21.00 // 22.03.: 15.00 // 23.03.: 20.00 // 24.03.: 20.00
VIEL GUTES ERWARTET UNS

VON PHIE AMBO // MIT NIELS STOKHOLM // 93MIN. // DK 2014


20.03.: 16.00 // 23.03.: 16.00
ANDEER IST ANDERS – BIOKÄSE IN GRAUBÜNDEN

VON BERTRAM VERHAAG // MIT MARTIN BIENERTH // 45MIN. // 2005
UND
DER ÖKOBRÄU IM ALTMÜHLTAL – WO DINKEL UND EMMER ZU BIER WERDEN

VON BERTRAM VERHAAG // MIT MICHAEL & MARIA KRIEGER // 45MIN. // 2012


21.03.: 17.00
DAS LIEBE RINDVIEH

VON BERTRAM VERHAAG // MIT FRANZ-JOSEF KÖGEL, WALTER & SUSANNE SCHWÄRZLER, JOSEF NOTZ, DR. RUPERT EBNER // 45MIN. // 2013
UND
VOM GLÜCK DER KÜHE – NATURGEMÄSSE RINDERZUCHT

VON BERTRAM VERHAAG M AUFTRAG VOM FIT // MIT DR. GÜNTER POSTLER, MARTIN ERTL, RICHARD HANEBERG, SEBASTIAN KÖGELSPERGER, WILHELM BERTRAM, SEBASTIAAN HUISMAN, MONICA LIEBERAKA // 52MIN. // 2012


21.03.: 19.00 // 24.03.: 18.00
DER AGRAR REBELL – PERMAKULTUR IN DEN SALZBURGER ALPEN

VON BERTRAM VERHAAG // MIT SEPP HOLZER // 45MIN. // 2001
UND
PERCY SCHMEISER – DAVID GEGEN MONSANTO

VON BERTRAM VERHAAG // MIT PERCY & LOUISE SCHMEISER // 65MIN. // 2009

LEBENSWERT(E) – FILMREIHE ZUM JAHR DER ORDEN

Tanzende Nonnen und singende Ordensbrüder – spätestens seit Kinofilmen wie „Sister Act“ hat wohl jeder eine fiktive Vorstellung davon, wie der Alltag im Klosterleben aussieht. Dennoch bleibt ein Leben unter dem Versprechen von Keuschheit, Armut und Gehorsam für viele ein Mysterium.

Mit dem Film „Von Menschen und Göttern“ startet am 29. März 2015 um 20:15 Uhr die Kinoreihe Lebenswert(e). Jeweils am letzten Sonntag im Monat geben bis Februar 2016 Filme Einblicke in das Ordensleben. Mal ernst, mal nachdenklich oder auch heiter. Für Interessierte beginnt um 20 Uhr eine Einführung in die Thematik.

Die Filmreihe ist eine Kooperation des Ordensbüros im Bistum Aachen und dem Apollo Kino & Bar. Sie ist Teil verschiedener Aktionen im Jahr der Orden – einer Initiative von Papst Franziskus. Die katholischen Ordensleute weltweit wollen das Jahr zur Begegnung, auch gerade jenseits von Klostermauern und kirchlichen Grenzen nutzen, um sich den Menschen in ihrem Lebensumfeld vorzustellen.

Wie lebt ein Mönch? Was betet eine Nonne? Und ist der Alltag im Kloster vielleicht gar nicht so anders als das Leben vor den Klostermauern? Zwischen Kempen am Niederrhein und Dahlem in der Eifel, zwischen Aachen und Düren, Mönchengladbach und Krefeld leben Menschen unterschiedlichsten Alters in den verschiedenen Ordensgemeinschaften. Manche leben ein striktes Gebetsleben, andere setzen soziale und caritative Schwerpunkte in ihrem Dienst und Leben. Ob Benediktiner, Franziskanerinnen, Trappisten oder Klarissen – jede Gemeinschaft hat ihr eigenes Charisma und ihre eigene Aufgabe in der Welt.

SO 29.03.2015 // 20.00 UHR
VON MENSCHEN UND GÖTTERN
FR2010 // von Xavier Beauvois // 120 Min.

SO 26.04.2015 // 20.00 UHR
PHILOMENA
GB 2013 // von Stephen Frears // 100 Min.

SO 31.05.2015 // 20.00 UHR
JENSEITS DER HÜGEL
FR/BE/RO 2012 // von Cristian Mungiu // 150 Min.

SO 28.06.2015 // 20.00 UHR
VISION – AUS DEM LEBEN DER HILDEGARD …
Deutschland, Frankreich 2009. Regie: Margarethe von Trotta

SO 26.07.2015// 20.00 UHR
IDA
PL/DK 2013 // Paweł Pawlikowski // 80 Min.

SO 30.08.2015 // 20.00 UHR
DIE NONNE
FR/DE/BE 2013 // von Guillaume Nicloux // 110 Min.

SO 27.09.2015 // 20.00 UHR
DER NAME DER ROSE
DE/FR/IT 1986 // von Jean-Jacques Annaud // 130 Min.

SO 25.10.2015 // 20.00 UHR
METEORA
GR/DE/FR 2012 // von Spirso Stathoulopoulos // 90 Min.

SO 29.11.2015 // 20.00 UHR
DEAD MAN WALKING
US 1995 // von Tim Robbins // 120 Min.

SO 27.12.2015 // 20.00 UHR
DIE SPRACHE DES HERZENS
FR 2014 // von Jean-Pierre Améris // 95 Min.
barrierefrei Fassung mit UT für Hörgeschädigte // Einführung mit Gebärdendolmetscher

SO 31.01.2016 // 20.00 UHR
GLAUBENSFRAGE
US 2008 // von Jean Patrick Shanley // 105 Min.

SO 28.02.2016 // 20.00 UHR
SISTER ACT
US 1992 // von Emile Ardolino // 100 Min.

anders-als-du-glaubst.de
EINE KOOPERATION DES ORDENSBÜROS IM BISTUM AACHEN UND DEM APOLLO KINO & BAR

JUGENDFILMTAGE 2015

„Sexualität, Liebe und Freundschaft stehen im Mittelpunkt bei den Jugendfilmtagen im Apollo in der Pontstraße, zu denen ein Arbeitskreis aus verschiedenen Aachener Beratungsstellen einlädt.

Bei spannenden Mitmachaktionen wie einem Sex-Quiz und einem Puzzle können sich die Jugendlichen vorab auf das Thema einstimmen und dabei auch die unterschiedlichen Beratungsstellen des „AK 6 und mehr“ kennenlernen.

(…)

Neben der Behandlung der Themen, Liebe, Sexualität und Freundschaft, geht es dem Arbeitskreis vor allem auch darum, die einzelnen Beratungsstellen mit ihren jeweiligen Schwerpunkten vorzustellen.

Mit von der Partie sind die Aids-Hilfe, die AWO-Beratungsstelle für Sexualität, Schwangerschaft und Familienplanung Eschweiler, die Caritas Familienberatung Aachen, „donum vitae“, „pro familia“ Aachen, das Gesundheitsamt der Städteregion, der Frauennotruf und „SchLAu Aachen“.

Quelle: www.aachener-nachrichten.de

DIESES JAHR MIT DEN FILMEN:
LOL
US 2012 // von Lisa Azuelos // mit Miley Cyrus, Demi Moore, Ashley Greene, …

TURN ME ON
NO 2011 // von Jannicke Systad Jacobsen // mit Helene Bergsholm, Matias Myren, Henriette Steenstrup, …

Kino im Dialog – Los Veganeros

DI 30.03.2015 // 20.15
LOS VEGANEROS – KINO IM DIALOG
// TICKETS BUCHEN
VON LARS OPPERMANN // DE 2014 // FSK 16 // 85MIN.

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an, und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon.
Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmässig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.

Im Anschluss an den Film laden wir zum Gespräch mit Regisseur Lars Oppermann und Hauptdarstellerin Rosalie Wolff.

SNEAK PREVIEW // 04.03.2015 // 22.15

Im Sinne der traditionellen Sneak Preview spielt das Apollo Kino&Bar seit Mittwoch, den 06. Januar 2010 einmal im Monat Filme vor deren offiziellen Bundesstart, ohne dass die Gäste wissen welchen Film sie sehen werden.
Üblich für Sneak Previews, wie sie in Deutschland seit Anfang der 90er Jahre angeboten werden, sind neben dem geringen Eintrittspreis auch die Verlosung von Werbematerial und/oder anderen Preisen.
In unserem Fall nimmt jeder Besucher mit seinem Ticket, zum Preis von 4,50 €, automatisch an der Verlosung von 1×2 Kinofreikarten teil.
Selbstverständlich bleiben wir auch in diesem Rahmen unserem Programm treu und bemühen uns den kulturellen Anspruch der Filme zu wahren. In diesem Kontext behalten wir uns vor selbstverständlich auch immer wieder Originalversionen bzw. Originalversionen mit Untertiteln zu zeigen.

SNEAK PREVIEW

SNEAK-ARCHIV
1. Apollo Sneak-Tag
Looking for Eric, Eine Perle Ewigkeit, Das gelbe Segel
Reguläre Sneak
01/2010 Die Schachspielerin
02/2010 An Education
03/2010 Ajami
04/2010 Das Bildnis des Dorian Gray
05/2010 Snowmansland...

Spielzeiten:

Do. 26.02. Fr. 27.02. Sa. 28.02. So. 01.03. Mo. 02.03. Di. 03.03. Mi. 04.03.
- - - - - - 22.30

TICKETS BUCHEN

FSK: 18 • Länge: ? Min.


TICKETS BUCHEN
SAMBA
APOLLO KINO&BAR
PONTSTRASSE 141-149
52062 AACHEN
FON: 0241 900 84 84

EINTRITTSPREISE&ÖFFNUNGSZEITEN
SÄLE // GASTRO
KINO im dialog
Schulen und Lehrer
Cinéfête
Angebote&Aktionen
Impressum