RCV CINÉ: DIALOG MIT MEINEM GÄRTNER

RDV CINÉ (rendez-vous cinéma) präsentiert aktuelle Familienfilme und Klassiker im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln und ist eine Kooperation vom Deutsch-Französichen-Kulturinstitut Aachen und dem Apollo Kino&Bar.

SO., 04.09.2016 // RDV CINÉ
DIALOG MIT MEINEM GÄRTNER / DIALOGUE AVEC MON JARDINIER
FR 2007 // FSK 0 // 109 MINUTEN // FRANZ. OMU
TICKETS

13.00 UHR // KAFFEE & CROISSANT*
14.00 UHR // FILMBEGINN – FRANZ. OMU
*GRATIS CROISSANT FÜR DIE ERSTEN 40 GÄSTE // ALLE KAFFEESPEZIALITÄTEN 2,00 €

Inhalt:
Ein Maler kehrt von Paris in das Haus seiner Kindheit im ländlichen Frankreich zurück. Auf der Suche nach einem Gärtner trifft er unverhofft auf einen ehemaligen Schulkameraden, den er aus den Augen verloren hatte und so auf wundersame Weise wiederfindet. In ihm entdeckt er einen einfachen, offenen Charakter, dessen Wertsystem nur einem Kriterium unterliegt: dem gesunden Menschenverstand.
Die beiden unterschiedlichen Männer freunden sich in langen Gesprächen an und erleben gemeinsam eine Art späte Jugend, in der die Themen wild wechseln – Familie, Karotten, Kürbisse, Leben, Tod, Flugreisen, Johannisbeerbüsche, Geschmack und Farben. Durch die Augen des jeweils anderen erfahren sie die Welt in einem neuen Licht.
Wir erleben die Geschichte einer Freundschaft – mitreißend, warmherzig, facettenreich und doch klar und einfach wie eine Liebesgeschichte. Eine Geschichte über das Leben, die heiteren und traurigen Momente, den Unterschied zwischen genießbarem und himmlischem Gemüse und über die Frage, ob ein Salat so schön sein kann wie ein Gemälde.

garte

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH KONDITOREI & CAFÉ VAN DEN DAELE

vdd

COMICIADE 2016 – FINISSAGE IM FILM // 11.09.2016

Vom 9. bis 11. September 2016 dreht sich in Aachen alles rund um Comics. Häuserwände werden mit Comic-Motiven verschönert – ganze drei Tage werden sich Comic-Fans, Cosplayer und Gamer im Ludwig Forum zu einem einzigartigen Event treffen. Das Ludwig Forum, eine alte Schirmfabrik sorgt für den außergewöhnlichen Scharm des Comic-Fetes, bei dem sich alles um das gezeichnete Comic dreht.
Zum Abschluss am So., 11.09.2016 zeigt das Apollo Kino & Bar in Kooperation mit den Organisatoren den Film AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES.

amende

Donalds (Thomas Brodie-Sangster) Leben ist chaotisch. Noch komplizierter als das von anderen Jungs in seinem Alter. Klar, mit fünfzehn träumt man von der Traumfrau, von Sex und Abenteuern. Bei Donald ist das nicht anders. Aber er ist krank und seine Uhr tickt. Mit seinem außergewöhnlichen Zeichentalent schafft er sich mit Filzstift und Marker seine eigene Welt, in der sein muskulöses Alter Ego, ein Superheld, gegen seinen Todfeind, den grausamen “Glove” und dessen sexy Gehilfin “Nursey Worsey” kämpfen muss. Sein Superheld ist zwar unzerstörbar, aber auch außerstande zu lieben. Donalds Eltern schicken ihn zu dem Psychologen Dr. Adrian King (Andy Serkis) – “Dr. Tod”, wie er ihn nennt. Nach anfänglichem Widerstand öffnet sich Donald langsam Dr. King, der ihm mit entwaffnender Offenheit und Ehrlichkeit begegnet und ihn endlich wie einen Erwachsenen behandelt. Und es kommt noch besser: Donald lernt Shelly (Aisling Loftus) kennen, neu an der Schule und so hübsch wie rebellisch. Doch wie viel Zeit lässt ihm seine Krankheit, um die Schmetterlinge im Bauch zu genießen, und wie funktioniert das mit der Liebe überhaupt? Donald beweist, dass es nicht wichtig ist, wie man das Leben verlässt, sondern wie man es lebt. So erobert er das Herz des tollsten Mädchens, schenkt seinem Psychologen etwas von seinem unbändigen Lebensmut, erhält von Tanya (Jessica Schwarz) eine wichtige Lektion fürs Leben und kommt am Ende eines viel zu kurzen Tages auch mit seinen Eltern (Sharon Horgan, Michael McElhatton) ins Reine. Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art und eine Liebeserklärung an das Leben selbst.

SO 11.09.2016 // 20.15
AM ENDE EINES VIEL ZU KURZEN TAGES // COMICIADE-FINISSAGE // TICKETS
DE, IE 2011 // FSK 12 // 97 MIN. // VON: IAN FITZGIBBON // MIT: THOMAS SANGSTER, ANDY SERKIS, …

comic

KINO IM DIALOG // KINO GLOBAL MIT TERRE DES HOMMES

Im Rahmen des seit fünf Jahren etablierten Fromats KINO IM DIALOG präsentieren das Apollo Kino&Bar und terre des hommes Aachen in einer losen Form Filme die Menschen mit entwicklungspolitischen Themen bekannt machen. In diesem Rahmen werden zusätzlich themenspezifisch Referenten und weitere Organisationen eingeladen um das kulturelle Angebote mit entwicklungspolitischem Fachwissen zu ergänzen. Das Projekt möchte wie auch schon im Ausgangsformat KINO IM DIALOG einen Diskurs verankern. Sein Ziel sind engagierte Diskussionen, die dem Publikum eine Meinungsbildung und neue Einsichten ermöglichen.

cant

13.09.2016 // 20.00 // CAN’T BE SILENT // TICKETS

VON JULIA OELKERS // DE 2013 // 86 MIN.
Sie sind angekommen und doch noch immer auf der Flucht. Sie sind Sänger, Musiker, Rapper und doch Ausgeschlossene und Abgeschobene. Mit ihrer Musik bringen sie Tausende von Menschen zusammen und sind doch selbst nicht berechtigt, den nächstliegenden Bezirk zu betreten. Nuri (Dagestan), Jacques (Elfenbeinküste), Hosain (Afghanistan), Sam (Gambia) und Revelino Elfenbeinküste) haben ihr Land verlassen auf der Suche nach einer neuen Heimat, die vielleicht Deutschland ist. Isoliert in Heimen und zum Stillstand verurteilt, leben sie einen schockierenden Flüchtlingsalltag.
Doch da ist Heinz Ratz. Er hat 80 Flüchtlingsunterkünfte in  Deutschland besucht  und dort Musiker von Weltklasseformat gefunden. Seine Combo „Strom & Wasser“ wurde kurzerhand durch ein „feat. The Refugees“ erweitert und begeisterte auf einer großen Deutschland-Tournee ein riesiges Publikum. Wir begleiten Heinz Ratz und die Refugees bei dem Versuch, sich von ihren verordneten Plätzen zu lösen – durch die so simple wie machtvolle Geste, die eigene Stimme zu erheben.

reise

13.12.2016 // 20.00 // DIE REISE ZUM SICHERSTEN ORT DER ERDE

VON EDGAR HAGEN // CH 2013 // 104 MIN.
„Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ ist ein Dokumentarfilm über unsere „Strahlende Hinterlassenschaft“: den Atommüll. Weltweit sitzen wir bereits auf 350.000 Tonnen und jährlich kommen weitere 10.000 Tonnen hinzu. Doch bislang gibt es keine Lösung für die sichere Endlagerung. Wohin also mit unserem lebensgefährlichen Abfall?
Regisseur Edgar Hagen dokumentiert das Dilemma Endlagersuche in seiner ganzen Tragweite. Er besucht im Film alle nennenswerten Atommüll-Endlager-Projekte und lässt die Experten dazu referieren. Seine Reise führt ihn von den gescheiterten Versuchen in den USA, Deutschland und anderen Ländern bis in die Wüste Gobi. Ein wichtiger Film zur aktuellen Debatte. Denn alle 14 EU-Länder, die Kernkraftwerke betreiben, sollen jetzt konkrete Pläne für die Entsorgung vorlegen und auch in Deutschland geht eine Kommission erneut auf die Suche.

NEU: QUEERFILMNACHT

Die queerfilmnacht ist eine neue monatliche Filmreihe, in der ab September 2016 in ganz Deutschland die besten Filme des aktuellen queeren Weltkinos präsentiert werden. Preisgekrönte Festivalhits, Publikumslieblinge und heiß gehandelte Geheimtipps, die alle eins gemeinsam haben: Sie hinterfragen den heterosexuell dominierten Mainstream und zeigen die Träume, Sehnsüchte und Lebenswirklichkeiten von Menschen, die anders fühlen und lieben.

Die queerfilmnacht vereint die beiden bisherigen Filmprogramme – die rein lesbisch ausgerichtete L-Filmnacht und die schwule Gay-Filmnacht – und öffnet sich zugleich gegenüber Filmen, die auch andere sexuelle Identitäten (Bisexualität, Transgender, Intersexualität, …) thematisieren.

Durch diese Zusammenlegung und Fokussierung ist es möglich, ein qualitativ noch dichteres Programm zu bieten und zudem neben unserem bisherigen Filmnächte-Stammpublikum neue, explizit queer-affine Zielgruppen zu erschließen.

16. SEPTEMBER 2016 // 22.15
VIVA // TICKETS

VON PADDY BREATHNACH // IR 2015 // 100 MINUTEN // SPAN. OF MIT DT. UT
Havanna, Kuba. Jesus heuert als Friseur bei einer Gruppe Drag-Performer an, würde aber viel lieber selber auf die Bühne. Als er endlich die Chance dazu bekommt, wird er von einem Mann aus dem Publikum auf offener Bühne attackiert. Der Mann ist sein Vater Angel, ein ehemaliger Boxer, den Jesus seit über 15 Jahren nicht mehr gesehen hat …
Einfühlsam erzählt VIVA vor dem Hintergrund eines wild pulsierenden Havannas, wie zwei denkbar unterschiedliche Männer nach und nach zueinander finden – und wieder zu einer Familie werden.

…………………….
21.OKTOBER 2016 // 22.15

THÉO & HUGO

VON OLIVIER DUCASTEL & JACQUES MARTINEAU // FR 2016 // 97 MINUTEN // FRANZ. OF MIT DT. UT
Paris am frühen Morgen: In einem Sexclub finden die Körper von Théo und Hugo zueinander.
Nach einer furiosen und überaus expliziten Eröffnungssequenz folgt die Kamera den beiden in Echtzeit durch ein fast menschenleeres Paris. Bis ein Detail die wilde Romantik zwischen Théo und Hugo durcheinanderwirbelt …
Eine Liebesgeschichte unter besonderen Umständen. THÉO & HUGO war einer der Überraschungserfolge auf der diesjährigen Berlinale, wo er mit dem Teddy-Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

…………………….
18. NOVEMBER 2016 // 22.15

BARASH

VON MICHAL VINIK // IL 2015 // 85 MINUTEN // HEBR. OF MIT DT. UT
Die 17-jährige Naama Barash lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Tel Aviv. Eines Tages taucht Dana in der Schule auf: blond, wunderschön und wilder als alle anderen. Sie ist die erste, die Naama küssen darf, und nimmt sie mit zu den verbotenen Partys. Währenddessen gibt es Gerüchte, dass Naamas Schwester Liora mit einem Araber zusammen sei… Wen und wie die Barash-Schwestern lieben, stellt ihre Familie auf eine harte Probe.
Ein Film über erster Liebe, die Suche nach dem eigenen Ich und die Frage, wie frei man als junge Frau im heutigen Israel leben kann. Für sein vielschichtiges Drehbuch und seine hinreißende Nachwuchsdarstellerinnen wurde Barash auf dem Internationalen Filmfestival Haifa mit gleich drei Preisen ausgezeichnet.

…………………….
16. DEZEMBER 2016 // 22.15

DEPARTURE

VON ANDREW STEGGALL // UK/FR 2015 // 109 MINUTEN // ENGL. & FRANZ. OF MIT DT. UT
Spätsommer in Südfrankreich. Die Engländerin Beatrice und ihr 15-Jähriger Sohn Elliot bereiten den Verkauf ihres Ferienhauses vor. Während die Mutter mit dem Ende ihrer Ehe ringt, zieht der frühreife Elliot durch die Wälder, liest Proust und schreibt seine Gedanken in ein Notizbuch. Als er den hübschen Clément beim Baden im See entdeckt, findet er plötzlich Worte für seine Sehnsucht. Trotz sprachlicher Barrieren freunden sich die beiden an. Doch Clément, ein Junge von wilder Traurigkeit, weckt nicht nur Elliots Begehren.
Andrew Steggalls erzählt in seinem märchenhaften Regiedebüt von einem Sommer des Abschieds, mit dem eine Kindheit zu Ende geht und die Illusion einer heilen bürgerlichen Familie zerbricht.

HAVANA MOON – THE ROLLING STONES LIVE IN CUBA

Filmpremiere des Konzertfilms “The Rolling Stones in Cuba – Havana Moon” auf der ganzen Welt an einem einzigen Abend.

Die Kuba – Show war einfach großartig. Es war ein unglaublicher Moment; ein Riesenmeer an Leuten, so weit das Auge reichte. Man konnte die Energie und den Enthusiasmus der Menge spüren, und das war der herausragende Moment für mich.

Mick Jagger

Der 25. März 2016 ist ein Datum, das in die Rock’n’roll-Geschichte eingehen wird. Eine Million Fans strömte nach Havanna, Kuba, um eine der größten Rockbands der Welt live zu erleben. Die Rolling Stones gaben an diesem Karfreitag als erste Rockband überhaupt ein kostenloses Open-Air-Konzert epischen Ausmaßes in der Hauptstadt des bewegten Inselstaates.

The Rolling Stones Live in Cuba wird auf Kinoleinwänden in aller Welt je an nur einem einzigen Abend ausgestrahlt. In Deutschland und Österreich wird der Film je nach Kino am Freitag, den 23. September oder am Dienstag, den 27. September 2016 gezeigt.

MusicScreen, die sich darauf spezialisiert haben, Musikkonzerte ins Kino zu bringen, zeigt den Film auf mehr als tausend Leinwänden in Europa, Australien, Russland, Japan und Lateinamerika. Geschäftsführer David Pope erklärte: „Das Havana Moon – Kinoerlebnis lässt das Publikum in einen fantastischen Surround – Sound mit Bildern in superhoher Auflösung eintauchen – näher dran kommt man nur beim Live – Konzert, das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!“

FR 23.09.2016
HAVANA MOON – THE ROLLING STONES LIVE IN CUBA
VON PAUL DUGDALE // 120 MIN.

TICKETS 18.00
TICKETS 20.15
TICKETS 22.30

100900996_cxxszene_4

#DMCHST. kinoewigkeit. filme für aachen 2025.

dmnchst_logo_4c

3 Tage, 6 Orte, 9 Filme // ein Filmereignis, das Konventionen sprengt

Das bislang einmalige Konzept soll Trendthemen des Digitalen Wandels durch künstlerisch wie technisch außergewöhnliche Filme beleuchten und die spannende Frage stellen:

“Wie wollen, … wie werden wir in der Zukunft leben?“

Ob in den preisgekrönten Dokumentationen wie “Tomorrow“ und “plug and pray“ menschlicher Erfindungsgeist brilliert, die Liebe zwischen einem Menschen und einer Künstlichen Intelligenz in den Filmen “Her“ und “Ex Machina“ entflammt, oder sich vermeintlich wahre und scheinbar virtuelle Welten überschneiden, wie in den Blockbustern “The Matrix“ und “Tron“ – diesen und drei weiteren cineastischen Meisterwerken ist eines gemeinsam, sie handeln von möglichen Zukünften, den Folgen des Digitalen Wandels für Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Individuum, von Wechselwirkungen, Chancen und Risiken. Sie ersinnen das morgen Mögliche aus dem heute Machbaren … WEITERLESEN & PROGRAMMINFO

FR 23.09. // 09.30, 12.30, 15.00 // TOMORROW // FACEBOOK – EVENT
FR 23.09. // 12.00, 14.30, 17.00 // DEMOCRACY – IM RAUSCH DER DATEN // FACEBOOK – EVENT
FR 23.09. // 20.25 // HER // FACEBOOK – EVENT
FR 23.09. // 20.25 // MODERN TIMES // FACEBOOK – EVENT
SA 24.09. // 18.29 // TRON // FACEBOOK – EVENT
SA 24.09. // 21.10 // TRON LEGACY // FACEBOOK – EVENT
SO 25.09. // 14.00 // WALL-E // FACEBOOK – EVENT
SO 25.09. // 14.00 // PLUG & PRAY // FACEBOOK – EVENT
SO 25.09. // 16.00 // KRIEG & SPIELE // FACEBOOK – EVENT
SO 25.09. // tba. // EX MACHINA // FACEBOOK – EVENT
SO 25.09. // 20.25 // THE MATRIX // FACEBOOK – EVENT

OPEN AIR KINO AUF BURG WILHELMSTEIN

WIR HABEN UNS FÜR FÜNF JAHRE FESTGELEGT, Hans Brings, Kulturmanager der Burg Wilhelmstein, hat einen Kooperationsvertrag mit den Betreibern des Aachener Apollo-Kinos, Hans-Peter Coenen und Walter Render, geschlossen, denn UNS VERBINDET EIN GEFÜHL. DIE MAGIE DES KINOS, sagt Theaterleiter Simon Kluge.

toni_web

ES GIBT WICHTIGE NEUERUNGEN, DIE NUR WEGEN DER KOOPERATION MÖGLICH WURDEN, erzählt Brings. AB SOFORT WIRD EINE GRÖSSERE LEINWAND AN NEUN TERMINEN DIE ZUSCHAUER BEGEISTERN. Die Leinwand ist eine Airscreen und funktioniert wie eine Hüpfburg. Sie wird aufgeblasen, damit danach auf einer Projektionsfläche von knapp 7,50 Breite Metern die Filme flimmern. EINE NEUE TONANLAGE BRINGT DEN SOUND FAST WIE IM KINO DEM PUBLIKUM ZU GEHÖR. DIE NEUE TECHNIK MACHT ES UNS SO MÖGLICH, AUCH NEUERE FILME ZU ZEIGEN, freut sich Brings auf alle Filme. Die wurden von den Kooperationspartnern gemeinsam ausgesucht. Warum wurden denn die Betreiber des Apollo-Kinos auf der Pontstraße Partner des Sommer-Kinoprogramms in Würselen? WIR HATTEN SCHON IMMER IM KOPF, DEN LEUTEN OPEN-AIR-KINO ANZUBIETEN, WEIL DAS EIN GANZ BESONDERES KINOERLEBNIS IST. IN AACHEN FEHLT UNS LEIDER DIE MÖGLICHKEIT, sagt Hans-Peter Coenen.
Neu wird auch das Essensangebot während der Filmabende sein. BURGHERR GÜNTER SEVENICH VOM RESTAURANT BURG WILHELMSTEIN WIRD SICH IMMER WAS ANDERES EINFALLEN LASSEN, DAMIT DIE CINEASTEN VERWÖHNT WERDEN, weiß das Kulturbüro der Burg, dass es mal gegrillte Würsten gibt, mal einen besonderen Salat oder einen Braten.

DO 14.07. // 21.30 // DAS BRANDNEUE TESTAMENT
DO 21.07. // 21.30 // EIN MANN NAMENS OVE
DO 28.07. // 21.30 // DIE KOMMUNE
DO 04.08. // 21.30 // EVEREST
DO 11.08. // 21.30 // MAMMA MIA!
DO 18.08. // 21.30 // BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL
FR 19.08. // 21.30 // ZUSATZTERMIN: BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL
DO 25.08. // 21.00 // CAPTAIN FANTASTIC
DO 01.09. // 21.00 // FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR HENRI
DO O8.09. // 21.00 // NUR WIR DREI GEMEINSAM
SA 10.09. // 21.00 // TONI ERDMANN

Sondervorstellung STEPPING FORWARD

Zwischen dem Afrikanischen und Europäischen Festland liegt Malta. Ein kleiner Inselstaat im Mittelmeer, das Tor zur Europäischen Union. Millionen von Migranten versuchen jährlich Fuß auf einen europäischen Mitgliedstaat zu setzen, in der Hoffnung auf Asyl und einen Neubeginn fernab von Krieg, Hunger und Verfolgung.

Stepping Forward portraitiert eine Nation im Zwiespalt. Der Inselstaat möchte den Fliehenden Asyl und Obhut gewähren, sie allerdings dauerhaft aufzunehmen und in die Gesellschaft zu integrieren – davor zögern Gesellschaft und Politik. Der Ruf nach einer starken Europäischen Union, die gleichmäßig aufnimmt und die „Last“ gemeinsam trägt, bleibt jedoch ungehört. Während Malta es ablehnt dauerhafte Integration zu ermöglichen, haben viele schon damit begonnen ihr Leben auf der Insel aufzubauen. In diesem Rahmen treffen wir auf drei Personen, die auf unterschiedliche Weise damit begonnen haben für ihr Leben zu kämpfen: Ali, ein junger Mann aus Somalia, gut integriert in der maltesischen Gesellschaft, versucht mit seiner Frau zusammen zu kommen. Seine einzige Chance besteht darin im UN-Umsiedlungsprogramm aufgenommen zu werden.

Konate aus Mali, sein Asylantrag wurde abgelehnt und doch lebt er seit 10 Jahren auf der Insel. Er kämpft für die Rechte derer, die vom Gesetz abgelehnt wurden und gründete die erste Organisation, die nur aus Afrikanern besteht. Und Naima, eine junge Frau aus Somalia, die dem Grauen des Bürgerkriegs entkam, um ein besseres Leben für ihre Tochter und Mutter zu finden, die sie in Mogadishu zurücklassen musste.

Die Geschichte der Nation Malta führt uns vor Augen vor welcher humanitären Herausforderung Europa heute steht: wie viele Menschen lassen wir an den Außengrenzen ihren Tod finden? Wer hat das Recht zu kommen und zu bleiben? Inwiefern hält Europa zusammen während dieses historischen Wendepunkts? Stepping Forward zeigt verschiedene Perspektiven und Herangehensweisen sich dem Thema Migration zu nähern und folgert, dass die Asylpolitik in Europa neu zu bedenken ist.

712b7ea1

MI 05.10.2016 // 20.15
STEPPING FORWARD

VON ULRIKE KÜBLER, CASJEN ENNEN // DE 2015 // 54 MIN.

TICKETS

“Das Herzstück meines Projekts bildet der Dokumentarfilm Stepping Forward, ein Film über das Ankommen und Zusammenleben afrikanischer Asylbewerber auf der Mittelmeerinsel Malta. Die im Film portraitierten Menschen leben seit vielen Jahren auf der Insel, führen jedoch ein Leben am Rand der Gesellschaft. Einer Gesellschaft, die zwar bereit ist Flüchtenden die Tür zu öffnen, keinesfalls aber bereit dazu ist sie wirklich in der Mitte ankommen zu lassen. Ich habe viele Jahre auf Malta gelebt und die Dreharbeiten zum Film entstanden 2012, ein Jahr in dem viele Tausende die Insel erreichten. Oft habe ich gedacht: „in Deutschland würde das nicht passieren. Nein, in Deutschland würden die Leute nicht so fremdenfeindlich reagieren.“ Doch ich wurde eines besseren belehrt. Heute ist die Situation in Deutschland angekommen – das, was sich jahrelang am Rand Europas abgespielt hat, ist nun bei uns und ich bin nahezu schockiert welche rechtspopulistischen Tendenzen freigesetzt wurden.
Der Film hatte im Dezember Premiere und wurde seither in Malta, Dänemark, Stuttgart und Freiburg gezeigt. Nach den Vorstellungen wurde ich oft von Pädagogen und Lehrern angesprochen, die mich fragten, ob sie diesen Film ihren Schülern zeigen könnten.”

eine initiative von Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

NACH DER SHOWTIME IST VOR DER SHOWTIME

mehr in Kürze …

 

0cdec1a74091443de5a2db35fdd6e85aea1a6034

TICKETS BUCHEN
Kino on Demand - Aachen
APOLLO KINO&BAR
PONTSTRASSE 141-149
52062 AACHEN
FON: 0241 900 84 84

EINTRITTSPREISE&ÖFFNUNGSZEITEN
SÄLE // GASTRO
KINO im dialog
Schulen und Lehrer
Cinéfête
Angebote&Aktionen
Impressum
DFKI AACHEN