KINO IM DIALOG // VERFEHLUNG

“Da schmeißt einer mit Dreck, und es ist nur eine Frage der Menge, ob was hängen bleibt…” Das möchte der katholische Gefängnisseelsorger Jakob Völz gern glauben, als sein bester Freund und Kollege Dominik Bertram wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch in Untersuchungshaft genommen wird. Doch was Jakob ahnt, aber nicht wissen will, wird zur Zerreißprobe für seinen Glauben und sein Selbstverständnis.

Mit seinem Debütfilm ist Regisseur Gerd Schneider ein komplexes wie authentisches Drama gelungen. VERFEHLUNG erzählt von Freundschaft, Verantwortung, Glauben und Verrat und blickt dabei sowohl ins Innere des Systems Kirche als auch in menschliche Beziehungen. Die herausragenden Darsteller Sebastian Blomberg (Zeit der Kannibalen), Jan Messutat (Hin und weg) und Kai Schumann verkörpern ihre Rollen glaubwürdig und ergänzen das starke Drehbuch somit zu einem intensiven Kinoerlebnis.


SO 29.03.2015 // UHRZEIT LAUT WOCHENPROGRAMM
VERFEHLUNG – KINO IM DIALOG
VON GERD SCHNEIDER // DE 2014 // 95 MINUTEN // FSK 12

ZU GAST: REGISSEUR GERD SCHNEIDER

LEBENSWERT(E) – FILMREIHE ZUM JAHR DER ORDEN

Tanzende Nonnen und singende Ordensbrüder – spätestens seit Kinofilmen wie „Sister Act“ hat wohl jeder eine fiktive Vorstellung davon, wie der Alltag im Klosterleben aussieht. Dennoch bleibt ein Leben unter dem Versprechen von Keuschheit, Armut und Gehorsam für viele ein Mysterium.

Mit dem Film „Von Menschen und Göttern“ startet am 29. März 2015 um 20:15 Uhr die Kinoreihe Lebenswert(e). Jeweils am letzten Sonntag im Monat geben bis Februar 2016 Filme Einblicke in das Ordensleben. Mal ernst, mal nachdenklich oder auch heiter. Für Interessierte beginnt um 20 Uhr eine Einführung in die Thematik.

Die Filmreihe ist eine Kooperation des Ordensbüros im Bistum Aachen und dem Apollo Kino & Bar. Sie ist Teil verschiedener Aktionen im Jahr der Orden – einer Initiative von Papst Franziskus. Die katholischen Ordensleute weltweit wollen das Jahr zur Begegnung, auch gerade jenseits von Klostermauern und kirchlichen Grenzen nutzen, um sich den Menschen in ihrem Lebensumfeld vorzustellen.

Wie lebt ein Mönch? Was betet eine Nonne? Und ist der Alltag im Kloster vielleicht gar nicht so anders als das Leben vor den Klostermauern? Zwischen Kempen am Niederrhein und Dahlem in der Eifel, zwischen Aachen und Düren, Mönchengladbach und Krefeld leben Menschen unterschiedlichsten Alters in den verschiedenen Ordensgemeinschaften. Manche leben ein striktes Gebetsleben, andere setzen soziale und caritative Schwerpunkte in ihrem Dienst und Leben. Ob Benediktiner, Franziskanerinnen, Trappisten oder Klarissen – jede Gemeinschaft hat ihr eigenes Charisma und ihre eigene Aufgabe in der Welt.

SO 29.03.2015 // 20.00 UHR
VON MENSCHEN UND GÖTTERN
FR2010 // von Xavier Beauvois // 120 Min.

SO 26.04.2015 // 20.00 UHR
PHILOMENA
GB 2013 // von Stephen Frears // 100 Min.

SO 31.05.2015 // 20.00 UHR
JENSEITS DER HÜGEL
FR/BE/RO 2012 // von Cristian Mungiu // 150 Min.

SO 28.06.2015 // 20.00 UHR
VISION – AUS DEM LEBEN DER HILDEGARD …
Deutschland, Frankreich 2009. Regie: Margarethe von Trotta

SO 26.07.2015// 20.00 UHR
IDA
PL/DK 2013 // Paweł Pawlikowski // 80 Min.

SO 30.08.2015 // 20.00 UHR
DIE NONNE
FR/DE/BE 2013 // von Guillaume Nicloux // 110 Min.

SO 27.09.2015 // 20.00 UHR
DER NAME DER ROSE
DE/FR/IT 1986 // von Jean-Jacques Annaud // 130 Min.

SO 25.10.2015 // 20.00 UHR
METEORA
GR/DE/FR 2012 // von Spirso Stathoulopoulos // 90 Min.

SO 29.11.2015 // 20.00 UHR
DEAD MAN WALKING
US 1995 // von Tim Robbins // 120 Min.

SO 27.12.2015 // 20.00 UHR
DIE SPRACHE DES HERZENS
FR 2014 // von Jean-Pierre Améris // 95 Min.
barrierefrei Fassung mit UT für Hörgeschädigte // Einführung mit Gebärdendolmetscher

SO 31.01.2016 // 20.00 UHR
GLAUBENSFRAGE
US 2008 // von Jean Patrick Shanley // 105 Min.

SO 28.02.2016 // 20.00 UHR
SISTER ACT
US 1992 // von Emile Ardolino // 100 Min.

anders-als-du-glaubst.de
EINE KOOPERATION DES ORDENSBÜROS IM BISTUM AACHEN UND DEM APOLLO KINO & BAR

GAY- & L-FILMNACHT 03/2015

EINMAL IM MONAT PRÄSENTIEREN WIR AUF INITIATIVE DER SALZGEBER & CO MEDIEN GMBH QUEER CINEMA, DAS NACH WIE VOR AUF DEUTSCHEN LEINWÄNDEN UND IN DEN DVD-REGALEN UNTERREPRÄSENTIERT IST.

GAY-FILMNACHT

20.03.2015 // 22.15
SOMETHING MUST BREAK
von Ester Martin Bergsmark · SE 2014 · 81 Minuten · schwedische OF mit deutschen UT · FSK 16 beantragt · Mit Saga Becker, Iggy Malmborg, Shima Niavarani, Mattias Åhlén, Daniel Nyström, Axel Petersén, Emil Almén u.a.

Martin Bergsmarks (SHE MALE SNAILS) erster Spielfilm entstand nach dem Roman “You Are the Roots that Sleep Beneath My Feet and Hold the Earth in Place” des Co-Autors Eli Levén. SOMETHING MUST BREAK wurde beim Internationalen Filmfestival Rotterdam mit dem Tiger Award ausgezeichnet, beim Internationeln Filmfestival Göteborg erhielt Bergsmark das Mai-Zetterling-Stipendium.

“Eine freischwebende persönliche Reise, die den Schmerzen und Freuden der Intimität nachspürt, nacherzählt mit zärtlichen Figurenzeichnungen und getragen von einem ernsthaften wie spielerischem Gebrauch der Sprache des Kinos.”

Jury Internationales Filmfestival Rotterdam 2014

L-FILMNACHT

27.03.2015 // 22.15
LIEB MICH!
von Maris Pfeiffer · DE 2000 · 85 Minuten · deutsche Originalfassung · mit Julia Richter, Naomi Krauss, Oliver Stokowski, Jannick Dittmann, Iris Radunz, Andrea Roye, Gabriela Maria Schmeide u.a.

Die sympathische, zupackende Kathrin führt ein ganz normales Leben: sie ist mit Peter verheiratet, hilft ihm in seinem Sanitärbetrieb, sie kommen einigermaßen zurecht. Als Sohn Nicki eingeschult wird, lernt sie die neue Lehrerin kennen, die so attraktiv ist, dass die Mütter Angst um ihre Männer haben. Doch Elena ist lesbisch. Für Kathrin öffnet sich plötzlich eine neue Welt, sie beginnt eine Affäre, und Peter sieht hilflos zu. Doch was kommt nach dem Rausch? Für welches Leben soll sich Kathrin entscheiden? Gemeinsam mit Elena und Peter findet sie zu einer überraschenden Lösung…

Maris Pfeiffers Beziehungsdrama, mit Julia Richter (KOMMT MAUSI RAUS?!) in der Hauptrolle, war einer der erfolgreichsten und klischeefreisten Liebesfilme der deutschen Fernsehgeschichte.

“Eine aufwühlende und unter die Haut gehende Geschichte voller Windungen, aber ohne Abwegigkeiten.” (NWZ Journal)

“Eine derart leise und psychologisch differenzierte Personenführung ohne jeden aufgesetzten Klamauk ist selten geworden im deutschen Fernsehen. LIEB MICH! ist von einer Qualität, die zugleich berührt wie unterhält, die Geschichten aus dem Leben erzählt ohne Grauschleier und Gags, die Menschen zeigt, wie sie wirklich sind: facettenreich, widersprüchlich und sehr liebenswert!” (Der Tagesspiegel)

“Ein märchenhaft gut gelungener Film!” (Süddeutsche Zeitung)

“Julia Richter ist als hin- und hergerissene Mutter, Geliebte und Ehefrau glänzend!” (Zitty)

Kino im Dialog // Los Veganeros

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt, der Fleischkonsum der Deutschen steigt weiter an, und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Die meisten Menschen scheinen damit nicht wirklich ein Problem zu haben. Alma schon.
Alma ist 94 Jahre alt und passionierte Umweltaktivistin. Durch Annoncen in der Lokalpresse versucht sie regelmässig Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. So lernt sie u.a. auch die 28 jährige Kindergärtnerin Vicky kennen. Vicky lebt vegan.
Überzeugt von ihrem Tatendrang stellt Alma ihr ein paar Freunde vor, die sich regelmässig im Restaurant “Los Veganeros” treffen, um Aktionen zu planen.
Als Vicky schon nach kurzer Zeit vorschlägt den örtlichen Schweinemäster Heinz Granitzka für eine Nacht zu entführen, um so auf die Missstände in seinem Betrieb aufmerksam zu machen, trifft die Gruppe eine Entscheidung mit fatalen Folgen.

MO 30.03.2015 // 20.15
LOS VEGANEROS – KINO IM DIALOG
// TICKETS BUCHEN
VON LARS OPPERMANN // DE 2014 // FSK 16 // 85MIN.

ZU GAST: REGISSEUR LARS OPPERMANN & HAUPTDARSTELLERIN ROSALIE WOLFF

SNEAK PREVIEW // 01.04.2015 // 22.15

Im Sinne der traditionellen Sneak Preview spielt das Apollo Kino&Bar seit Mittwoch, den 06. Januar 2010 einmal im Monat Filme vor deren offiziellen Bundesstart, ohne dass die Gäste wissen welchen Film sie sehen werden.
Üblich für Sneak Previews, wie sie in Deutschland seit Anfang der 90er Jahre angeboten werden, sind neben dem geringen Eintrittspreis auch die Verlosung von Werbematerial und/oder anderen Preisen.
In unserem Fall nimmt jeder Besucher mit seinem Ticket, zum Preis von 4,50 €, automatisch an der Verlosung von 1×2 Kinofreikarten teil.
Selbstverständlich bleiben wir auch in diesem Rahmen unserem Programm treu und bemühen uns den kulturellen Anspruch der Filme zu wahren. In diesem Kontext behalten wir uns vor selbstverständlich auch immer wieder Originalversionen bzw. Originalversionen mit Untertiteln zu zeigen.

SNEAK PREVIEW

SNEAK-ARCHIV
1. Apollo Sneak-Tag
Looking for Eric, Eine Perle Ewigkeit, Das gelbe Segel
Reguläre Sneak
01/2010 Die Schachspielerin
02/2010 An Education
03/2010 Ajami
04/2010 Das Bildnis des Dorian Gray
05/2010 Snowmansland...

FSK: 18 • Länge: ? Min.


GAY- & L-FILMNACHT 04/2015

EINMAL IM MONAT PRÄSENTIEREN WIR AUF INITIATIVE DER SALZGEBER & CO MEDIEN GMBH QUEER CINEMA, DAS NACH WIE VOR AUF DEUTSCHEN LEINWÄNDEN UND IN DEN DVD-REGALEN UNTERREPRÄSENTIERT IST.

GAY-FILMNACHT

17.04.015 // 22.15
DROWN

VON DEAN FRANCIS · AU 2014 · 93 MINUTEN · ENGLISCHE ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UT · FSK 16 BEANTRAGT · MIT MATT LEVETT, HARRY COOK, JACK MATTHEWS, SAM ANDERSON, U.A.

Blauer Himmel, rote Shorts, Muskeln und der wilde Ozean. Der Bondi Beach bei Sydney ist das Territorium von Lenny, fünfmaliger “Rettungsschwimmer des Jahres”, wie sein Vater vor ihm. Seine Teamkollegen himmeln ihn an, vor allem der treue “Meat”, dem die Badehose besonders eng sitzt. Dann taucht plötzlich Phil auf, rettet an seinem ersten Tag bereits ein Kind vor dem Ertrinken, gewinnt den Lifesaver-Wettkampf und die Herzen der Männer. Als Lenny dann noch merkt, dass sein neuer Konkurrent einen Freund hat, gerät seine Alphamännchen-Welt ins Wanken. Eine wilde Nacht voller Alkohol, verschwitzter Männerkörper und heißer Blicke endet für Lenny, Meat und Phil am Strand, wo Lenny endlich merkt, was mit ihm los ist.
Dean Francis’ greller Clip aus heißen Bildern und wilden Rhythmen ist eine aufreizende Satire über Männlichkeitskult und Testosteronstau. In diesen Bildern ertrinkt jeder, der sich nicht retten lässt!

L-FILMNACHT

24.04.2015 // 22.15
AROUND THE BLOCK
VON SARAH SPILLANE · US 2013 · 104 MINUTEN · ENGLISCHE ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UT · FSK 12 BEANTRAGT · MIT CHRISTINA RICCI, HUNTER PAGE-LOCHARD, MARK COLES SMITH, JACK THOMPSON, DANIEL HENSHALL, MADELEINE MADDEN, RUBY ROSE, U.A.

Sein oder Nichtsein. Als die idealistische Lehrerin Dino (Christina Ricci) in Sydneys Problemviertel Redfern Shakespeare an der Schule aufführen will, erntet sie nicht nur bei den Schülern zunächst wenig Interesse. Im Herz der Aborigine-Gemeinde hat man andere Probleme, als alte Texte auswendig zu lernen. Auch Dinos weiße Freunde sind fassungslos. Doch als sie den jungen Liam trifft, der zwar aus problematischen Verhältnissen kommt, dem das Theater aber im Blut liegt, hat sie ihren Hamlet gefunden. Schon bald versteht er, was das Rachedrama mit seinem Leben in Redfern zu tun hat. Und auch Dino trifft wichtige Entscheidungen: zum Beispiel, ihre Beziehung zur Deli-Verkäuferin Kate wieder aufzuwärmen. Dino kämpft für die Freiheit der Kunst und die Zukunft ihrer Schüler …

KINO IM DIALOG // 10 MILLIARDEN – WIE WERDEN WIR ALLE SATT

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken.

Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher.

Aber wir können etwas verändern. Wenn wir es wollen!

Nach dem großen Erfolg von „Taste the Waste“ (2011) hinterfragt Valentin Thurn woher die Nahrung kommen kann, auf nachhaltigen oder industriellen Wegen. Aus dem Labor oder von der Biofarm. Von Nahrungsmittelspekulanten oder Hobbygärtnern. Der Film wird begleitet von dem Buch „Harte Kost“ von Valentin Thurn und Stefan Kreutzberger, das im November 2014 im Ludwig Verlag erschienen ist.,

MO 27.04.2015 // 20.15
10 MILLIARDEN – WIE WERDEN WIR ALLE SATT // KINO IM DIALOG
VON VALENTIN THURN // DE 2015 // 103 MINUTEN

ZU GAST: REGISSEUR VALENTIN THURN

KINO IM DIALOG // BEING AND BECOMING

Der Film Being and Becoming erkundet das Konzept und den Weg, Kinder nicht zu unterrichten, sondern ihnen zu vertrauen und sie frei das lernen zu lassen, wovon sie begeistert sind – und zeigt dies zum ersten Mal auf der Kino-Leinwand. Die Entdeckungsreise der Filmemacherin führt uns durch die USA, durch Deutschland (wo es nicht erlaubt ist, ohne Schule zu lernen), Frankreich und Großbritannien. Dieser Film erforscht das angeborene Bedürfnis zu lernen und zeigt ganz neue Aspekte dieses Themas.

Ein bedenkenswerter und ermutigender Film. Ein Film, der an die Kraft jedes Menschen glaubt und das Prinzip Schule trotz aller Demokratisierungsbemühungen als autoritäre Erziehungsanstalt benennt, die einfach nicht zu jedem Individuum passt. (DER TAGESSPIEGEL)

… ein unverhohlenes Plädoyer für eine alternative Form des Lernens … (programmkino.de)

Was bei “Being and Becoming” also zunächst mit der Frage nach einer Utopie zu beginnen scheint – Ist ein Leben ohne Schule möglich? -, wird bald zu einem euphorischen Bericht über freies Lernen. (AVIVA-Berlin)

DI 05.05.2015 // 20.00
BEING AND BECOMING // KINO IM DIALOG
VON CLARA BELLAR // FR 2014 // 99 MINUTEN

ZU GAST:
STEFANIE MOHSENNIA – AUTORIN DES BUCHES “SCHULFREI – LERNEN OHNE GRENZEN”, ROSENROT MIREILLE SCHÜLPKE – LANGJÄHRIGE FREILERNER-MUTTER UND LEITERIN DER DEUTSCHSPRACHIGEN CLONLARA SCHULE, DIE EIN PROGRAMM FÜR FREILERNER ANBIETET & EIN FREILERNER

TICKETS BUCHEN
VERFEHLUNG
APOLLO KINO&BAR
PONTSTRASSE 141-149
52062 AACHEN
FON: 0241 900 84 84

EINTRITTSPREISE&ÖFFNUNGSZEITEN
SÄLE // GASTRO
KINO im dialog
Schulen und Lehrer
Cinéfête
Angebote&Aktionen
Impressum