Black Sabbath – The end of the end // One Night Only



Nur einen Abend weltweit im Kino!


“The End of The End” erzählt die Geschichte der letzten Tour der Band, die den Sound des Metals geschmiedet hat – Black Sabbath. Am 04. Februar 2017 erklomm die Band die Bühne in Birmingham, der Stadt wo alles begann, um den 81sten und letzten Gig ihrer „The End“-Tour zu spielen – und den Vorhang hinter einer Karriere fallen zu lassen, die fast ein halbes Jahrhundert umfasst hat.

Die ausverkaufte Show bildete den krönenden Abschluss einer Tour, bei der die Band vor über einer Million Menschen in Arenen auf der ganzen Welt gespielt hat. Seit ihren Anfängen 1968 hat sie einen Sound erschaffen, der die Basis des Heavy Metals bildet und damit Bands weltweit beeinflussen sollte – und das bis heute.

„The End of The End“ ist die Geschichte dieses letzten, emotional aufgeladenen Konzertes. Fans werden in das Zentrum des Geschehens mitgenommen, und stehen aus nächster Nähe mit der Band auf der Bühne, wenn diese ihre genreprägenden Hits von „Iron Man“ über „Paranoid“ bis „War Pigs“ spielt, neben vielen anderen Songs. Sabbath haben auch die Gelegenheit genutzt, etwas Zeit im Studio zu verbringen, um eine einzigartige Performance einiger ihrer Lieblingssongs zu liefern.

Der Film gibt den Fans einen intimen Einblick in die Beziehungen und Scherze der Bandmitglieder untereinander, mit individuellen und gemeinsamen Erinnerungen von Ozzy Osbourne, Tony Iommi und Geezer Butler.

Die loyale Anhängerschaft der Band umfasst Generationen – und dies ist die Möglichkeit für neue wie langjährige Fans, gemeinsam den Jungs aus Birmingham dabei zuzusehen, was sie am besten können, fast 50 Jahre nach ihren Anfängen.

Dies ist das Schlusswort der größten Metalband aller Zeiten.