Fussballkulturtage 2017



Initiiert von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte Nordrhein-Westfalens finden vom 7.10. bis zum 21.10.2017 erstmalig die Fußballkulturtage NRW statt. Die Angebote an den vierzehn Fanprojekt-Standorten sind vielfältig: Kino, Theater, Lesungen, Ausstellungen, Diskussionen und Workshops zu verschiedenen fußball- und jugendkulturellen Themen.
Mit der Auswahl des prämierten Dokumentarfilms Zweikämpfer, in dem es um Arbeitslosigkeit von Profifußballern geht, und der Kunstform Graffiti spricht das AWO Fanprojekt Aachen neben Fußballfans ausdrücklich auch alle Interessierten an, die wenig bis gar nichts mit Fußball anfangen können.
Fanprojekte sind sozialpädagogische Einrichtungen. Hauptaufgabengebiete sind die Förderung einer positiven Fankultur, Gewaltprävention, Demokratiestärkung, Hilfestellung für meist jugendliche Fans in Problemlagen und die Kommunikation zwischen den am Fußball beteiligten Parteien (u.a. Fans, Vereine, Polizei und Ordnungsdienst) herzustellen und zu moderieren. Das Fanprojekt Aachen gibt es seit 2008. Träger ist die AWO Aachen-Stadt e.V. Weitere Infos gibt es unter www.fanprojekt-aachen.de


MO 09.10.2017 // 13.00 // Zweikämpfer // Jugendvorstellung – Eintritt frei // Anmeldungen unter info@fanprojekt-aachen.de

MO 09.10.2017 // 20.15 // Zweikämpfer // offene Vorstellung

Eine Gruppe arbeitsloser Fußballprofis versucht alles, um doch noch in einem Verein unterzukommen. Ihr Kampf um eine letzte Spielsaison ist ein verzweifeltes Ringen um Träume und die eigene Identität.

Wahrscheinlich werdet ihr so schnell kein authentischeres, witzigeres und wichtigeres Porträt von Fußballern sehen, als diesen Film. – VICE Sportsr

Mehdi Benhadj-Djilali ist ein einzigartiges Projekt gelungen – Die Weltr

Ein wunderbarer Film – Deutschlandradio Kulturr


MO 16.10.2017 // 19.00 // Hello my name is – German Graffiti // offene Vorstellung

Graffiti ist vielfältig. So vielfältig wie seine Styles sind auch die Leute, die es betreiben. Doch eines
verbindet sie alle – die Liebe zu ihrer Kunst.
Vom illegalen Graffiti über das klassische Stylewriting und aufwändigen Wandgemälden bis hin
zu Ausstellungen, Graffitimedien und Fotografie.
Durch insgesamt 15 kurze Portraits werden einige der interessantesten und außergewöhnlichsten
Akteure und Veranstaltungen dieser Subkultur vorgestellt wodurch die Vielfalt und Qualität
dieser Szene deutlich wird. Die Künstler erzählen von ihrer Motivation und geben einen Einblick
in ihr Schaffen.
Jedes Kapitel repräsentiert einen wichtigen Aspekt dieser Szene und so wurden alle Protagonisten
aufgrund ihrer speziellen Geschichte, Ausprägung, Techniken und Stile ausgewählt.

Mit LIFE, MOSES & TAPS, LOOMIT, CANTWO, HENDRIK ECB BEIKIRCH, CASE UND MA‘CLAIM CREW, RUEDIONE, PUBLIC PROVOCATIONS & STROKE ART FAIR