EGAL WAS KOMMT

Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Nach 22 Ländern, 333 Tagen und über 50.000 Kilometern auf den Straßen dieser Erde ist er wieder zu Hause angekommen. Aus seiner Geschichte ist tatsächlich ein Film geworden – zu sehen ab dem 2. August im Kino

ERLEBNISSE, BEGEGNUNGEN – UNGEFILTERT. PUR WIE DAS LEBEN SELBST.

Diese Reise war ein Abenteuer. Ohne Drehbuch. Ohne Schauspieler. Eine Geschichte wie das Leben selbst. Und genau das ist es, was diesen Film ausmacht.

Er wird von Liebe erzählen, Zuversicht, Angst, Neugier und vom Scheitern – von Augenblicken und Begegnungen, die es gebraucht hat, um einmal allein auf dem Motorrad um diese Erde zu fahren.

 

 


DIE HINTERGRÜNDE ZU DEM FILM

Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden.

Er kündigt die Wohnung und hängt seinen Job an den Nagel. Gerade erst frisch verliebt, fällt der Abschied dann besonders schwer. Wie lange er seine Freundin und seine Familie nicht sehen wird, ist ungewiss. Am 19. Mai 2015 beginnt der Aufbruch ins Unbekannte. Vor ihm liegt eine Route, die unter anderem durch die USA, Kanada und Russland führt. Auch China, die Mongolei, Pakistan, Indien und der Iran werden von ihm durchquert.

 

Die Reise birgt nicht nur spektakuläre Momente und unvergessliche Erlebnisse, sondern auch immense Gefahren. Immer wieder sind es hilfsbereite Menschen, die Christian Vogel in vermeintlich ausweglosen Situationen zur Seite stehen und ihn seinem Ziel näherbringen.
Ein schwerer Unfall in Indien stellt ihn schließlich vor die vielleicht größte Herausforderung seines Lebens.

Nun erzählt er die bewegende Geschichte von seiner Reise um diese Erde und irgendwie auch davon, worum es im Leben doch eigentlich geht.

DER FILMEMACHER

CHRISTIAN VOGEL

 

Christian Vogel, geboren 1981 in Marsberg, ist gelernter Installateur, und Journalist. Nach Schule und Ausbildung absolvierte er von 2004 bis 2008 ein Studium des Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Nach Praktika, unter anderem bei action concept, bei VOX und beim WDR, führte ihn 2009 ein Volontariat zum Hessischen Rundfunk. Dort arbeitet er seit 2010 als Reporter, Autor und Redakteur für unterschiedliche Abteilungen.

Aktuell ist er für das Wissensmagazin XENIUS auf arte tätig. Seine Leidenschaft sind Motorradfahren und Reisen. 2001 bereiste er als Backpacker Brasilien, Argentinien und Paraguay. 2003 unternahm er eine weitere Rucksackreise, die ihn durch Australien, Singapur, Malaysia, Thailand und Kambodscha führte. Europa wurde von ihm nahezu komplett auf zwei Rädern bereist. Aus seiner Motorradreise um die Welt wurde nun sein erster Kinofilm – EGAL WAS KOMMT.