Kindeswohl


Eine Familienrichterin muss eine Entscheidung im Fall eines krebskranken 17-Jährigen über Leben und Tod treffen. Emma Thompson ist in der Rolle perfekt besetzt. Der Film aus Großbritannien wirft kluge Fragen auf, wirkt am Ende aber zu konstruiert.

Fiona May ist Familienrichterin und muss oft heikle Entscheidungen zugunsten von minderjährigen Kindern treffen. So auch im Fall des 17-jährigen Adam, der durch eine Bluttransfusion eine große Chance hat, seine Leukämie zu besiegen, sich aber aus religiösen Gründen gegen eine „Verunreinigung“ des Blutes wehrt. Fiona muss sich entscheiden, ob sie den freien Willen des Jungen akzeptiert, notfalls auch zu sterben, oder aber für das Kindeswohl plädiert und eine Bluttransfusion anordnet.

(c deutschlandfunk)