INTO TWIN GALAXIES - EIN GRÖNLAND EPOS

Drei von National Geographic ausgewählte „Abenteurer des Jahres“ unternehmen ein wahnsinniges Kajak-Abenteuer. Auf Kite-Skiern überqueren sie auf über 1.000 km das grönländische Eisschild, um durch den nördlichsten Fluss der Welt zu paddeln. 

Das Überqueren der grönländischen Eiskappe auf Kite-Ski ist faszinierend. Der Abstieg zum Fluss, der durch das Schmelzen einer Eiskappe entstand, ist bereits ein besonderer Meilenstein. Mit einem Kajak aber über die Eiskappe zur Quelle des Schmelzwasserflusses zu folgen, wurde so noch nicht gewagt. Und genau das haben Erik Boomer, Sarah McNair Landry und Ben Stookesberry getan. Mit Sarahs umfassender Pol-Erfahrung durchqueren sie die Eislandschaft. Sie steigen in ein unbekanntes und gefährliches Labyrinth von Gletscherspalten ab, um die Quelle des Eisflusses zu erreichen, deren Stromschnellen sogar auf Satellitenbildern gesehen werden können. Der spektakuläre Fluss ist selbst für die Kajak-Experten Ben und Erik eine Herausforderung, vor allem, wenn es gefroren scheint.

Der deutsche Filmemacher und (Kamera-) Regisseur Jochen Schmoll ist ein bekannter Name im (Berg-)Sportfilm. Er machte Dokumentationen, Werbespots und gesponserte Beiträge unter anderem für Gore Tex und Red Bull. Der Film „Into Twin Galaxies“ hat seit Veröffentlichung mehr als 20 Preise auf internationalen Festivals gewonnen.

 

TICKETS & RESERVIERUNGEN